Ritmo Del Caribe

Eine musikalische Rundreise durch die Karibik

Die musikalische Rundreise beginnt auf Cuba, führt über die Dominikanische Republik, nach Puerto Rico, Trinidad, Jamaica, durch Brasilien, Venezuela, Columbien, „Mexico“, USA und wieder zurück nach Cuba.

Zu hören sind u.a. bekannte Titel wie „Guantanamera“, „Dos Gardenias“ oder „St Thomas“ in eigener Bearbeitung, sowie Titel wie „Conga“, „Copacabana“ und „Mas que Nada“ in originellen Versionen. Traditionelle Rhythmen und Folklore wie die columbianische „Cumbia“ oder „Gaita“ aus Venezuela sind im musikalischen Gepäck, ebenso wie Reggae, HipHop, Soul, Funk und zu guter Letzt: „Timba Cubana“ und Crossover – gesanglich dargebracht vom kubanischen Geschwisterpaar Angel und Anaisa Salazar.

Wir freuen uns zum ersten Mal in Deutschland eine musikalische Revue anbieten zu können, welche die Entwicklung der Musik auf dem amerikanischen Kontinent lebendig werden lässt. Ein einzigartiges Programm führt in zweieinhalb Stunden mit Musik, Gesang und Tanz durch die verschiedenen Phasen dieser Musikgeschichte – von der Ankunft der afrikanischen Sklaven über die Kolonialzeit bis hin zur Entstehung der modernen Pop Musik.

Woher kommen Blues, Jazz, Salsa, Chacha, Samba, Bossa Nova, Merengue, Calypso, Reggae, Soul, Funk, Pop etc.?
Man könnte sagen, sie sind das Ergebnis des Handelns von Eroberern und Eroberten, von Kolonialherren und Sklaven, von aufgeklärten und nach Unabhängigkeit strebenden Menschen, von Einheimischen und Migranten. Und immer geht es letztendlich darum, einen Platz in der modernen Gesellschaft zu erobern. Das alles geschah und geschieht heute noch in diesem geographischen Raum unter dem starken Einfluss der europäischen Kultur. Die musikalische Reise beginnt in der Karibik, auf Cuba. El Guaguancó beschreibt, wie die Symbiose von Sprachen, Rhythmen und Religionen nach dem Verbot von Ritualen und Tänzen die musikalische Revolution in Gange brachte. Ihm folgt der Són, der nach der Ankunft von französischen Flüchtlingen und der Revolte der Schwarzen in Haiti im Osten Cubas entsteht.

Es geht weiter über Puerto Rico, die Dominikanische Republik, Trinidad Tobago und Jamaika nach Südamerika, wo die Ideen und Kultur der europäischen Aufklärung die Unabhängigkeitsbewegung entzünden. Musik, Poesie und Tanz entwickelten sich mit großem kreativem Potential und eroberten Ende des 19. und im ganzen 20. Jahrhundert von hier aus die ganze Welt.

Nach einem Abstecher zu den berauschenden Samba Rhythmen in Brasilien und einem kurzen Aufenthalt in Mexico landen wir in den Vereinigten Staaten von Amerika, in den 80er Jahren des Latin Pop.

Begleiten Sie uns auf dieser einzigartigen Rundreise!